Start

Behandlungsfehler erlebt? Was tun, wenn Ärztepfusch vorliegt?

Sind Sie selbst betroffen, kommen zahlreiche Fragen auf Sie zu. Denn das eigene Leben hat eine schicksalhafte Wendung genommen.

Hilfe ist notwendig! Sowohl mentale Unterstützung, als auch juristischer Beistand ist empfehlenswert.


Opfer eines Arztes - Cover

Ebook - Preis nur 17,90

(inkl. Porto & MwSt.)

Inhalt: 111 Seiten

- zahlreiche Originaldokumente, wie Sie vorgehen sollten, wenn ein Behandlungsfehler vorliegt

- relevante Tipps, wenn ein Behandlungsfehler etc. vorliegt, sodass auch die emotionale Stütze geboten wird.

- Empfehlungen von Anwälten für Medizinrecht, wenn ein Behandlungsfehler vorliegt

- Schmerzensgeldtabelle (materielle und immaterielle Schäden), wenn ein Behandlungsfehler vorliegt

- die richtige und emotional gestärkte Vorgehensweise während eines Arzthaftungsprozesses, damit Sie für einen

Behandlungsfehler entschädigt werden

Recherchieren Sie bloss nicht weiter, sonst...!

Genau das waren die Worte eines ehemaligen Pharmakonzern-Vorstandes, welche er der Tochter der Autorin von "Opfer eines Arztes" am Telefon sagte. Recherchieren Sie bloss nicht weiter, sonst...!

Danach wurde aufgelegt. Jedoch wurde dann intensiv weiter recherchiert! Und der Satz hätte fortgeführt werden müssen. " ... sonst finden Sie heraus, was es wirklich mit den Brustimplantaten auf sich hat."

Und es wurde soweit weiter recherchiert, dass die Autorin des Buches "Opfer eines Arztes" mithilfe Ihrer Familie herausfand, warum nicht weiter recherchiert werden sollte!

Denn es kam durch Zufall heraus, dass ihr weltweit zurückgerufene und über die Jahre hinweg veraltete Silikonbrustimplantate eingesetzt wurden, nachdem ein bestimmter Pharmakonzern durch eine Massenklage in den USA eine Milliardensumme als Entschädigung an viele Frauen zahlen musste. Die "Not" machte den Pharmakonzern schließlich kreativ und erfinderisch!

Wohin also mit den weltweit zurück gerufenen und darüber hinaus veralteten Implantaten (Medizinprodukten) nun, wo doch gerade eine gigantische Massenklage in den USA wegen der Nebenwirkungen von Silikonbrustimplantaten durchgesetzt wurde? Gleichzeitig wurden Ärzte aufgefordert, die Implantate einfach weitestgehend gesunden Frauen zu implantieren, die lediglich laut diverser Untersuchungen Mikroverkalkungen entfernt bekommen sollten, sodass das Geld in jede Richtung weiter floss?

Natürlich wurden die vielen zurückgerufenen Silikonbrustimplantate weiter verkauft! Auch nach Deutschland gelangten diese Silikonbrustimplantate, wo sie auch in die weitestgehend gesunde Brust der Autorin von "Opfer eines Arztes" implantiert wurden und diverse Schäden verursachten, welche beinahe tödlich endeten. Wie bei vielen anderen Frauen ebenso. Es waren viele Silikonbrustimplantate, sehr viele!

Der ehemalige Geschäftsführer des Pharmakonzerns gab die Anschuldigungen sogar gegenüber der Tochter der Autorin zu und auch gegenüber dem damals tätigen Anwalt, welcher die Worte sofort in eine Klageschrift integrierte, die heute noch vorliegt.

Mittlerweile entschuldigte sich der damals operierende Arzt, welcher die alten Silikonbrustimplantate einsetzte, sogar öffentlich über einen Radiosender, denn ihm wurde bewusst, was er genau tat! Er riskierte die Gesundheit und schädigte den Körper einer gesunden Frau und Mutter, dessen Ehemann kurze Zeit vorher in einem Krankenhaus durch eine fahrlässige Tötung ums Leben kam. Auch in diesem Fall wurden Unterlagen beseitigt und ebenso gefälscht, wie bei der Autorin von "Opfer eines Arztes" selbst. Sogar wurde Anzeige wegen schwerer Körperverletzung erstattet. Lediglich ein stundenlanger Besuch eines Beamten erfolgte, welcher mitteilte, die Angelegenheit sei verjährt, was sie jedoch nicht ist, wenn man die Gesetze genau kennt.

 


Kurzgefasst
Medizinprodukte, Medikamente, etc. generell gehören seitens der dafür zuständigen Institutionen und der jeweilig behandelnden Ärzte noch besser kontrolliert. 

 

BioVerum - Gesundheit | Wellness | Fitness 
 

Mehr Pagerank, Homepage bekannt machen und mehr Besucher!